ZÄHNEKNIRSCHEN UND KIEFERGELENKBEHANDLUNG

Ein „ falscher Biss“ kann die Ursache von Verspannungen, Kopf- und Nackenschmerzen, Schmerzen im Kiefergelenk, Tinnitus, von überempfindlichen, schmerzhaften Zähnen und Beschwerden beim Kauen sein.

Sehr häufig – auch schon bei Kindern und Jugendlichen – sind emotionale Belastungen und übermäßiger Stress der Grund für Zähneknirschen und Muskel- und Gelenkbeschwerden.
 
Diese oft schmerzhaften Beschwerden beeinträchtigen das Wohlbefinden, oft kommt es auch infolge von Zähneknirschen oder – pressen zu Schäden an den Zähnen, Schneidekanten werden brüchig, die Zähne schleifen sich ab und werden kürzer und unschön. Gelegentlich können die Fehlbelastungen dazu führen, dass die Beweglichkeit des Kiefers stark eingeschränkt ist (Kieferklemme) oder dass sich der Unterkiefer „aushängt“ (Kiefersperre), dass es zum Knacken im Kiefergelenk oder zu Entzündungen im Kiefergelenk kommt.

Mit einer sogenannten Funktionsanalyse, einer genauen und eingehenden Untersuchung des Bisses, der Kaumuskeln und des Kiefergelenks können diese Zusammenhänge exakt festgestellt und in
geeigneter Form behandelt werden.

Unser Behandlungsziel ist Ihre uneingeschränkte Kaufähigkeit und Ihr Wohlbefinden wieder herzustellen, indem Ihr Biss in seine optimale Lage eingestellt wird, die Zahnreihen harmonisch aufeinander abgestimmt  und die Kiefergelenke stabilisiert werden.

Dann haben auch Sie das Gefühl, wieder den richtigen Biss zu haben!

Wenn Sie von diesen Problemen betroffen sind, dann können Sie gerne einen Termin für eine erste Untersuchung und Beratung in unserer Praxis vereinbaren oder Sie lesen erst mal hier weiter: